Bottrop gegen Littering! Machen Sie mit! Kooperationspartner gesucht.

BEWUSST genießen - mit dem Bottrop Becher!

 

Der „Trink und Wegschmeiß Becher“.

Jeder kennt ihn! Den Außer-Haus-Pappbecher, der unsere Stadt mittlerweile überflutet und unattraktiv macht. Es schadet unserer Umwelt und ist sogar negative Werbung für Kaffeeanbieter dessen Firmenlogo abgebildet ist. Achtlos wird dieser Müll im öffentlichen Raum liegengelassen und bewusst nicht in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter geschmissen. Da die Kaffeenachfrage kontinuierlich zunimmt, nimmt auch die Verschmutzung der Ballungsräume, Spielplätze sowie Grün- und Parkanlagen stetig zu. Wird der Pappbecher doch mal richtig entsorgt, zählt er trotzdem zum Restmüll. Durch die innere Kunstoffbeschichtung, die das Aufweichen des Papiers verhindern soll, ist dieser nicht mehr für den Altpapierwiederverwertungsweg geeignet.

 

Bitte einmal Coffee-to-go aber im Bottrop Mehrwegbecher!

Die Verschwendung der wertvollen Rohstoffe und die Umweltauswirkung durch den Pappbecher werden von der Wegwerfgesellschaft ignoriert. Und das muss sich ändern! Die Frage ist: Wie können wir sonst unseren Kaffee genießen? - zum Wohle der Umwelt! Gibt es eine Alternative? Ja, der Bottroper Mehrwegbecher! Wiederverwenden – anstatt wegwerfen. Die Stadt Bottrop und BEST AöR bringen ein Mehrwegbecher und das dazugehörige Pfandsystem an den Start und hoffen, dass möglichst viele Anbieter und Bürger in das Projekt einsteigen und somit der Pappbecher verdrängt wird. Der Mehrwegbecher: 100 % recycelbares Material aus natürlichen Rohstoffen. Sieht aus wie Plastik - ist aber keins. Formschön, hitzestabil und spülmaschinenfest.

Auftaktveranstaltung

Der Becher kann ab dem „Neujährchen-Fest“ am 1. Januar 2019 an verschiedenen Stellen gegen Pfand eingetauscht werden. Es ist die Auftaktveranstaltung „bottrop.100“ und der Start des Mehrwegbechers. Machen auch sie mit und helfen aktiv beim Umweltschutz mit.

aus natürlichen Rohstoffen

biologisch abbaubar

sieht aus wie Plastik - ist aber keins

Erdölfrei, ohne Schadstoffe, formschön, hitzestabil und spülmaschinenfest

 

Der Becher wird aus einem Abfallprodukt der Papierindustrie hergestellt. Hierbei werden nicht nur Ressourcen geschont sondern ein klarer Mehrwert aus einem Nebenprodukt geschaffen.

Interesse geweckt?

Werden Sie Kooperationspartner und freuen sich auf den 01. Januar 2019.

Machen Sie mit und unterstützen die Aktion! Eine Lösung für unsere „Umwelt“ und unsere „Stadt Bottrop“.